Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres 2017 gekürt

© Spiel des Jahres

Nachdem vor kurzem in Hamburg das Kinderspiel des Jahres 2017 bekanntgegeben wurde, war es heute in Berlin an der Zeit die Gewinner der Preise Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres 2017 bekanntzugeben.

Zum Spiel des Jahres 2017 hat die Jury „Kingdomino“ von Bruno Cathala gewählt. Dazu die Jury:

„„Kingdomino“ hebt das altehrwürdige Dominoprinzip auf eine neue Ebene – ohne dabei die schlichte Eleganz des Vorbilds zu verlieren. Im Gegenteil:  Das Planen der weitläufigen Ländereien rund um die Burg und der kluge Mechanismus bei der Plättchenauswahl sind stimmig miteinander verzahnt und meisterlich auf das Wesentliche reduziert. Die starke Zwei-Personen-Variante mit XXL-Königreichen rundet das flotte und schnell zu erlernende Spielerlebnis ab.“

Zum Kennerspiel des Jahres 2017 hat die Jury „Exit – Das Spiel“ von Inka und Markus Brand gewählt. Dazu die Jury:

„Fesselnd! Herausfordernd! Verblüffend! Das perfekte Spielprinzip und die bemerkenswerte Qualität der kooperativen Abenteuer aus der Reihe „Exit – Das Spiel“ überzeugen so sehr, dass alle drei Titel der Premieren-Staffel hervorzuheben sind. Die vielfach innovativen Rätsel machen es zu einem Genuss, nach den keineswegs trivialen und oftmals genialen Lösungen zu suchen. Diese Spiele sind ein Muss für alle Escape-Room-Fans und solche, die es noch werden wollen.“

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

 

Quelle: Spiel des Jahres e.V.

Cthulhu Wars Onslaught 3 startet heute

© Ulisses Spiele

Nach einigem hin und her geht Cthulhu Wars heute mit Onslaught 3 in die dritte Runde. Nachdem Ulisses Spiele zunächst nur eine deutsche Ausgabe des Grundspiels angekündigt hatte, gibt es nun die frohe Kunde, dass alle Produkte in deutscher Sprache erhältlich sein werden. Außerdem wird es deutsche Upgrade-Sets geben, damit auch die bisherigen Besitzer in den Genuss der deutschen Version kommen.

Anbei die vollständige Pressemitteilung: Weiterlesen

Cthulhu: Rise of the Cults auf Kickstarter

© Red Imp Games

Nachdem sie zuletzt den Mars erobert haben, geht es dieses Mal wieder zurück auf die Erde und direkt in die düstere Welt von H. P. Lovecraft. Red Imp Games haben gestern auf Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne für ihr neues Spiel „Cthulhu: Rise of the Cults“ gestartet. In Rise of the Cults verkörpern die Spieler die Anführer verschiedener Kulte, die den Großen Alten huldigen und versuchen zum mächtigsten Kult aufzusteigen und so das Wohlwollen der alten Götter zu erlangen. Dabei müssen sie sich nicht nur mit Ermittlern und anderen Organisationen auseinander setzen, sondern die direkte Konfrontation mit den anderen Kulten suchen, um diese in ihren Plänen zu stören.

Das Spiel wurde bereits nach kurzer Zeit erfolgreich finanziert und es wurden auch schon erste Stretch Goals freigeschaltet. Auch eine Solo-Variante wurde angekündigt, die sich allerdings noch in Arbeit befindet, jedoch während der Kampagne veröffentlicht werden soll. Derzeit beläuft sich die Finanzierung auf 63.272 $ (von ursprünglich benötigten 25.000 $). Die englische Spielanleitung findet ihr als Betaversion hier. Die deutsche Übersetzung der Anleitung wird es nächste Woche geben, derzeit sind wir noch fleißig mit der Übersetzung beschäftigt. Eine physikalische, deutsche Version wird es jedoch nur geben, wenn sich 300 deutschsprachige Unterstützer finden. Noch 7 Stunden lang bekommt ihr bei der Unterstützung ein kostenloses und Kickstarter exklusives Würfelset dazu, was nach diesen 7 Stunden nur noch als Add-On erhältlich sein wird. Erscheinen soll das Spiel im April 2018.

Plan B Games übernimmt eggertspiele

Wieder gibt es eine Übernahme zu vermelden, dieses Mal jedoch nicht durch Asmodee, sondern durch Plan B Games aus Kanada. Wie die Spielbox auf ihrer Webseite berichtet hat, übernimmt der kanadische Spieleverlag mit Niederlassung in Stuttgart seinen Hamburger Branchenkollegen eggertspiele. eggertspiele ist unter anderem bekannt für das Spiel Camel Up, das 2014 den Preis „Spiel des Jahres“ gewann und Village, das 2012 „Kennerspiel des Jahres“ wurde.

Eine Pressemitteilung gibt es bisher weder von Plan B Games noch von eggertspiele. Der Hamburger Spieleverlag hat jedoch auf Nachfrage bestätigt, dass es in den nächsten Tagen eine entsprechende Mitteilung geben wird. Diese werden wir dann hier nachreichen.

Quelle: Spielbox

Fehlerhafte Karte in neuer T.I.M.E. Stories Erweiterung Lumen Fidei [Update]

© Asmodee

Update 12.07.2017:

Asmodee hat nun weitere Informationen veröffentlicht:

„Leider stellte sich erst nach Erscheinen der französischen Ausgabe von Lumen Fidei heraus, dass die Mission in seltenen Fällen aufgrund einer bestimmten Abfolge von Entscheidungen der Spieler in eine Sackgasse geraten kann. Dies lässt sich zwar durch andere Entscheidungen in einem weiteren Durchlauf beheben, dies hätte aber nicht so sein sollen. Die Space Cowboys haben daher eine Karte modifiziert, um direkt einen Weg aus dieser Sackgasse zu bieten. Die im Spiel enthaltene Karte ist an sich nicht fehlerhaft, sie bietet nur den geeignetsten Weg aus der Sackgasse. Die modifizierte Karte stellen wir mit Erscheinen von Lumen Fidei zur Verfügung, zusammen mit einem Update der FAB (Fragen an Bob). Diese Informationen sollten nur eingesehen werden, wenn die Mission im Verlauf des Szenarios in eine Sackgasse gerät. Da mehrere Entscheidungen auf bestimmte Weise getroffen werden müssen, um in diese Sackgasse zu geraten, wird dies in den meisten Fällen nicht notwendig sein. Die Informationen, insbesondere die modifizierte Karte, sind soweit wie möglich spoiler-geschützt.“

Ursprüngliche Meldung:

Wie Asmodee in einer News bekanntgegeben hat, hat sich ein Fehler in der neuen T.I.M.E. Stories Erweiterung „Lumen Fidei“ eingeschlichen.

Die richtige Karte findet ihr hier zum Download.

 

Quelle: Asmodee

Mitte September eröffnet in Freiburg das FreiSpiel

© Högner & Krohn

Kurz nachdem wir über die baldige Eröffnung des Brettspiel-Cafés Würfel & Zucker berichtet hatten, bekamen wir virtuelle Post von Thomas Krohn. Einem Hamburger, den es nach Freiburg verschlagen hat und der dort zusammen mit Florian Högner im September ein eigenes Ladengeschäft, das FreiSpiel, eröffnen wird. Neben den üblichen Dingen wie dem Verkauf von Spielen und Merchandise, werden die beiden aber auch einen Cafébetrieb mitsamt Spieleausleihe anbieten. Die Spiele könnt ihr dort sowohl vor Ort spielen (es wird ca. 20 Sitzplätze geben) als auch gegen einen Pfand von 50 Euro sowie eine Leihgebühr von 3 Euro/24 Stunden mit nach Hause nehmen. Die Ausleihe umfasst in etwa 800 Spiele von denen ihr 699 Spiele bereits auf ihrer Webseite gelistet findet.

Zwar sind die Eröffnung und die ersten Monate finanziert, dennoch möchten die beiden „das Optimum an Gemütlichkeit herausholen“ und haben daher eine Crowdfundingkampagne (läuft noch bis zum 23.07.2017) auf Startnext gestartet, um mit dem dort gesammelten Geld das Freispiel weiter ausbauen zu können: Weiterlesen

Ulisses Spiele strukturiert um und konzentriert sich auf Verlagstätigkeit

© Ulisses Spiele

Ulisses Spiele führt eine Neuausrichtung durch, um sich voll und ganz auf die Verlagstätigkeit konzentrieren zu können.  Vor allem der direkte Kontakt mit den Kunden soll in den Vordergrund gerückt werden: „Auf breiter Front will Ulisses Spiele nun das Angebot neuer Spiele und Produkte vergrößern – und setzt dabei verstärkt auf den direkten Austausch mit dem Endkunden. „Wir suchen die Kommunikation mit der Community. Wir wollen wissen, welche Produkte die Fans mögen und wo ihre Vorlieben liegen – um dadurch noch besser auf die Wünsche unserer Endkunden eingehen zu können.“ Markus Plötz ist überzeugt: „Davon werden alle profitieren!““

Im Rahmen dieser Neuausrichtung gibt Ulisses Spiele die eigene Großhandelssparte an den Partner BURST ab. Die Übergabe läuft bereits und soll im August abgeschlossen sein. Im Rahmen dieser Umstrukturierung mussten allerdings auch Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, besonders die Bereiche Vertrieb und Lager waren betroffen. Dazu Geschäftsführer Markus Plötz: „Wir können und wollen nicht verschweigen, dass wir Einschnitte in allen bestehenden Unternehmenssparten vornehmen mussten.“

„Wir haben uns über die Jahre vom Großhandelsunternehmen zum Publisher gewandelt und mussten uns dabei auch immer wieder den Gesetzen eines sich wandelnden Marktes anpassen. Die Wünsche und Vertriebswege heute sind nicht mehr dieselben wie noch vor einigen Jahren. Das stellt uns vor neue Aufgaben – eröffnet aber auch neue Möglichkeiten. Eine davon ist unser sehr erfolgreiches Engagement in den USA, wo eine hohe Nachfrage nach Produkten der englischsprachigen Das-Schwarze-Auge-Linie The Dark Eye besteht. Jetzt vollziehen wir den letzten Schritt auf diesem Weg. Ab Juli sind wir in erster Linie Publisher fantastischer Spiele.“ Weiterlesen

Kickstarter-Kampagne für La Cosa Nostra – Guns For Hire

© Hard Boiled Games

Lange mussten die Fans des Spiels La Cosa Nostra auf Nachschub warten, doch am Donnerstag um 12 Uhr ist es endlich soweit. Dann geht die erste Erweiterung „Guns For Hire“ auf Kickstarter online. Enthalten wird sie 30 neue Karten, die in das Grundspiel integriert werden. Darunter befinden sich u.a. neue Gangster aus internationalen Gangs wie der Yakuza, den Maras oder der Russenmafia, die individuelle Fähigkeiten besitzen.

Auch wenn die Erweiterung einen englischen Titel trägt, so wird die Erweiterung komplett auf deutsch sein. Erscheinen soll sie dann zur SPIEL im Oktober.

Anbei die vollständige Pressemitteilung: Weiterlesen

Hans im Glück beantragt Eintragung von Meeple als EU weite Marke

Unser Freund und Kollege Daniel Theuerkaufer hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass der Verlag Hans im Glück bereits am 02.06.2017 beantragt hat den Begriff „Meeple“ als EU weite Marke einzutragen. Meeple ist eine Kombination aus den zwei englischen Worten „My“ und „People“ und wurde laut verschiedenen Quellen (u.a. BoardGameGeek & Web Archive) das erste Mal von Alison Hansel während einer Partie Carcassonne verwendet, um die kleinen Holzmännchen zu beschreiben. 17 Jahre später wird dieser Begriff mittlerweile allgemein als Bezeichnung für Holzfiguren verwendet und es stellt sich die Frage warum Hans im Glück das Wort gerade jetzt als eigene Marke eintragen lassen möchte. 2015 wurde der Begriff sogar von den Oxford Dictionaries aufgenommen, dem Teil der Oxford Familie, der sich mit moderner Sprache beschäftigt. Das Wort Meeple ist also mittlerweile in aller Munde und gehört zum normalen Sprachgebrauch der Gesellschaftspielszene. Auch gibt es viele Webseiten und Veranstaltungen, die das Wort Meeple in ihrem Namen verwenden.

Für die folgenden Klassen soll Meeple als Marke eingetragen werden: Weiterlesen