Der Phoenix aus der Pappschachtel – Teil 1

Wir sind zurück aus unserer Pause und hoffen ihr habt die Feiertage gut überstanden und dazu genutzt das ein oder andere Spiel zu spielen. Gibt es bei euch eigentlich irgendwelche Spieletraditionen zum Ende des Jahres? Wir spielen zum Beispiel an Heiligabend immer Karten- und Würfelspiele und auch ein Silvester ohne Spiele ist kaum vorstellbar.

Das Jahr 2017 beginnen wird dieses Mal farbenfroh, denn Vera hat sich den Phoenix aus Kingdom Death: Monster geschnappt und lässt euch in ihrer Artikelreihe „Der Phoenix aus der Pappschachtel“ daran teilhaben wie sie aus einem grauen Vogel ein flammendes Inferno macht.

Hier geht es zu Teil 1.

 

Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag fusionieren

© Asmodee

© Asmodee

Diese Meldung möchten wir euch trotz Pause nicht vorenthalten: Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag sind zur Asmodee GmbH fusioniert. Bereits seit August 2015 gab es eine Logistik Kooperation zwischen den beiden Firmen und auch Fantasy Flight Games, deren deutscher Partner der Heidelberger Spieleverlag ist, gehört längst zur Asmodee Gruppe. Im August 2016 mussten die Heidelbären dann einen schweren Schlag hinnehmen, denn mit Harald Bilz ist ihr Gründer und Geschäftsführer im Alter von gerade einmal 57 Jahren verstorben. Dies könnte mit dazu beigetragen haben, dass man sich letztendlich entschloss Teil von Asmodee zu werden.

„Durch die Zusammenlegung können die jeweiligen Stärken beider Firmen in Marketing, Events, Vertrieb, Service und Logistik hervorragend kombiniert und noch verbessert werden.“ so die Pressemitteilung von Asmodee. Der Heidelberger Spieleverlag wird am Standort Walldürn verbleiben und auch weiterhin unter dem Bären-Logo Spiele veröffentlichen, jedoch ab sofort als Studio Heidelberger.

Somit ist die Konkurrenz auf dem deutschsprachigen Markt für Asmodee weiter geschrumpft und auch wenn noch nicht absehbar ist was dies für Auswirkungen auf den Markt und für die Spieler/innen haben wird, so ist doch sicher, dass Asmodee weiter wachsen möchte und auch wird. Aber auch andere Verlage wachsen weiter, wenn auch nicht in diesem Tempo und dieser Größe. So ist Pegasus Spiele dabei sich zu internationalisieren und Portal Games sowie iello haben letztes Jahr deutsche Ableger gegründet.

Anbei die vollständige Pressemitteilung: Weiterlesen

Verspielte Feiertage

Es ist jedes Jahr dasselbe, kaum das man sich versieht ist das Jahr schon wieder rum und man fragt sich wo bloß die Zeit geblieben ist. Uns geht es da nicht anders und wenn wir zurückschauen, dann haben wir zusammen mit euch ein tolles Jahr erlebt. Aber nicht nur der Blick zurück ist wichtig, sondern auch der Blick nach vorn. Den wollen wir natürlich nicht vernachlässigen und daher gönnen wir uns nun bis Mitte Januar eine Pause, um im neuen Jahr wieder mit frischen Ideen und neuen Spielen für euch da zu sein.

Wir wünschen euch und euren Familien angenehme Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns in 2017.

Markus, Peer, Pierre & Vera

Vorgestellt – Bohnanza

Von Brech- über Garten-, bis hin zur Sojabohne wird hier mit allem gehandelt, was in Schoten wächst. Die Spieler feilschen, handeln und verschachern ihre Bohnen, immer darauf bedacht die eigene Ernte zu retten. Wer die meisten goldenen Taler verdient, gewinnt.

Dieses Jahr ist der Spieleklassiker in einer komplett überarbeiteten Neuauflage erschienen. Hier geht es zur Vorstellung.

Spiel des Jahres: Neuer Geschäftsführer

© Spiel des Jahres

© Spiel des Jahres

Ende letzten Monats gab Guido Heinecke mit dem Beitrag „Der Tag, der kommen musste“ seinen Abschied von Tric Trac Deutschland bekannt. Nach 6 Jahren ist es Zeit für etwas neues, doch will er weiterhin der Szene erhalten bleiben. So schrieb er am Ende: „Ich liebe aber die Spiele und ich will auch nichts anderes tun. Ich bleibe der Szene weiterhin erhalten und bin ab Januar mit coolen, neuen Aufgaben betraut. Als was und wo, das bleibt ein Geheimnis und wird am allerletzten Tag hier in der allerletzten Meldung auf Tric Trac offenbart. Soll ja keiner sagen, dass ich euch schluchzend im kalten Winterregen stehen lasse und mit drei Sätzen Schluß mache, dann in den Bus steige und wir uns nie mehr wieder sehen.“

Nun wissen wir auch, was diese geheime Aufgabe sein wird, denn „Spiel des Jahres e.V.“ gab heute bekannt, dass Guido ab dem 9. Januar 2017 als neuer Geschäftsführer eingesetzt wird. Dazu wird er auch seine Mitgliedschaft in der Jury niederlegen. „Sein vielfältiger Aufgabenbereich wird unter anderem die Überwachung der laufenden Geschäfte, Logonutzungen und Lizenzen, die Entwicklung neuer Projekte, die Verantwortung für Preisverleihungen und Messeauftritte, die Organisation von PR-Maßnahmen, die Betreuung der Homepage und von Social Media umfassen.“

Ob es für ihn einen Nachfolger in der Jury geben wird, ist bisher nicht bekannt. Tric Trac Deutschland wird bis auf weiteres nicht weitergeführt, ob es hier einen Nachfolger geben wird, ist ebenfalls nicht bekannt.

Lieber Guido, wir wünschen dir viel Erfolg in deinem neuen Job und viel Spaß mit den neuen Aufgaben.

Anbei die vollständige Pressemitteilung: Weiterlesen

Vorgestellt – Star Wars: Rebellion

Bevor ihr weiterlest, schaut 10 Sekunden in dieses Video rein. Erledigt? Sehr gut, dann seid ihr auf das Folgende bestens vorbereitet. Wir haben uns in den Weltraum und auf die Planetenoberfläche der markantesten Systeme der Star Wars-Galaxie begeben, Produktionsanlagen sabotiert, Anführer gefangen genommen und Sternenzerstörer sowie Planeten beim explodieren zugeschaut.

Klingt nach einem Star Wars-Filmabend, spielt sich in Wahrheit aber auf dem Spieltisch, um genau zu sein in Star Wars: Rebellion ab. Dieses Strategiespiel epischen Ausmaßes (ausnahmsweise übertreibt der Hersteller mal nicht auf der Spieleschachtel) entführt euch in das Star Wars-Universum und lässt euch eure eigenen Episoden IV bis VI schmieden, bei denen ihr durch cleveres Bluffen, geschickte Truppenbewegungen und ein gerüttelt Maß Diplomatie und Glück die Galaxie auf die Seite der Rebellenallianz zieht, oder selbige auslöscht, bevor sie zur Gefahr für das Imperium werden kann.

Hier geht es zur Vorstellung.

Martians – Errata und FAQ

© Red Imp Games

© Red Imp Games

Zu Martians: A Story of Civilization, dem neuen Spiel von Red Imp Games, haben wir für euch das Errata sowie Antworten zu häufig gestellten Fragen hochgeladen. Das entsprechende Dokument findet ihr im Bereich Spielmaterial oder ihr klickt einfach hier.

Eine überarbeitete Spielanleitung befindet sich bereits in Arbeit.

Interview mit Alexander Komar

© Alexander Komar

© Alexander Komar

Alex und Alina möchten den Menschen auf spielerische Weise gesellschaftliche Themen näher bringen. Dazu haben sie „DuEntdecker“ aus der Taufe gehoben und mit dem über Startnext finanzierten „Das Gesellschafts-Spiel“, das Thema „Bedingungslose Grundeinkommen“ in einem Gesellschaftsspiel umgesetzt. Um möglichst vielen Menschen einen Zugang zu ihrem Spiel zu ermöglichen, kann man es auf ihrer Webseite nicht nur kaufen, sondern es sich auch einfach mal für einen Monat ausleihen. Wir haben uns mit Alex unterhalten.

Hier geht es zum Interview