Ulisses Spiele strukturiert um und konzentriert sich auf Verlagstätigkeit

© Ulisses Spiele

Ulisses Spiele führt eine Neuausrichtung durch, um sich voll und ganz auf die Verlagstätigkeit konzentrieren zu können.  Vor allem der direkte Kontakt mit den Kunden soll in den Vordergrund gerückt werden: „Auf breiter Front will Ulisses Spiele nun das Angebot neuer Spiele und Produkte vergrößern – und setzt dabei verstärkt auf den direkten Austausch mit dem Endkunden. „Wir suchen die Kommunikation mit der Community. Wir wollen wissen, welche Produkte die Fans mögen und wo ihre Vorlieben liegen – um dadurch noch besser auf die Wünsche unserer Endkunden eingehen zu können.“ Markus Plötz ist überzeugt: „Davon werden alle profitieren!““

Im Rahmen dieser Neuausrichtung gibt Ulisses Spiele die eigene Großhandelssparte an den Partner BURST ab. Die Übergabe läuft bereits und soll im August abgeschlossen sein. Im Rahmen dieser Umstrukturierung mussten allerdings auch Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, besonders die Bereiche Vertrieb und Lager waren betroffen. Dazu Geschäftsführer Markus Plötz: „Wir können und wollen nicht verschweigen, dass wir Einschnitte in allen bestehenden Unternehmenssparten vornehmen mussten.“

„Wir haben uns über die Jahre vom Großhandelsunternehmen zum Publisher gewandelt und mussten uns dabei auch immer wieder den Gesetzen eines sich wandelnden Marktes anpassen. Die Wünsche und Vertriebswege heute sind nicht mehr dieselben wie noch vor einigen Jahren. Das stellt uns vor neue Aufgaben – eröffnet aber auch neue Möglichkeiten. Eine davon ist unser sehr erfolgreiches Engagement in den USA, wo eine hohe Nachfrage nach Produkten der englischsprachigen Das-Schwarze-Auge-Linie The Dark Eye besteht. Jetzt vollziehen wir den letzten Schritt auf diesem Weg. Ab Juli sind wir in erster Linie Publisher fantastischer Spiele.“

Das Außenposten-Programm wird von BURST nur noch bis Ende des Jahres weitergeführt. Die Endkunden werden jedoch weiterhin im F-Shop von Ulisses Spiele einkaufen können: „Natürlich wird es nach wie vor die Möglichkeit geben, Ulisses-Produkte direkt zu erwerben. Über den F-Shop im Internet werden Ulisses-Produkte auch in Zukunft zu bekommen sein. Der Endkunde kann also bald Produkte eines Unternehmens beziehen, das sich voll und ganz dem Veröffentlichen neuer Spiele verschrieben hat. Ganz klar: Eine Win-Win-Situation.“

Anbei die vollständige Pressemitteilung:

Ulisses Spiele konzentriert sich auf die Verlagstätigkeit

Die Ulisses Spiele GmbH hat sich in den zurückliegenden Jahren zum Marktführer fantastischer Rollenspiele auf dem deutschen Markt entwickelt – und baut diesen Anspruch nun weiter aus! Das in Waldems (bei Frankfurt) angesiedelte Unternehmen hat sich auf die Fahne geschrieben, den deutschen Markt mit einer Fülle neuen Spielmaterials zu versorgen. Ob fantastische Brettspiel wie Cthulhu Wars oder klassische und moderne Rollenspiele wie Das Schwarze Auge oder Dungeons & Dragons, TORG Eternity oder Fading Suns – die Ulisses Spiele GmbH will in den kommenden Monaten und Jahren die deutsche Fan-Gemeinschaft mit vielen weiteren Spielen und Zusatzprodukten weiter auf sich einschwören.

„Es herrscht Aufbruchstimmung“, betont Geschäftsführer Markus Plötz. „Die deutsche Spieler- und Fan-Community ist heiß auf neue Produkte, neue Spiele, neue Möglichkeiten, um fantastische Welten und spannende Geschichten zu erleben – und das ohne PC oder Spielekonsole, im Freundeskreis, am heimischen Spieltisch.“

Die Nachfrage nach fantastischen Spielen ist ungebrochen hoch – das beweist nicht zuletzt die fulminant verlaufene internationale Kickstarter-Kampagne zu TORG Eternity, die mit einem sensationellen Erfolg um 350.000 $ abschloss.

„Fantastische Spiele sind nach wie vor ungeheuer populär. Das betrifft natürlich in erster Linie unsere starke Hausmarke Das Schwarze Auge – aber zunehmend auch unsere zahlreichen anderen Spiele und Produktlinien.“

Auf breiter Front will Ulisses Spiele nun das Angebot neuer Spiele und Produkte vergrößern – und setzt dabei verstärkt auf den direkten Austausch mit dem Endkunden. „Wir suchen die Kommunikation mit der Community. Wir wollen wissen, welche Produkte die Fans mögen und wo ihre Vorlieben liegen – um dadurch noch besser auf die Wünsche unserer Endkunden eingehen zu können.“ Markus Plötz ist überzeugt: „Davon werden alle profitieren!“

Die konsequente Neuausrichtung des Medienhauses erfordert eine durchdachte, aber tiefgreifende Änderung der Unternehmensstruktur. Das bedeutet: Ulisses Spiele gibt seine bisherige Großhandelssparte an einen zuverlässigen und treuen Partner ab. Bereits ab Juli wird die Firma BURST (Böblingen) die Auslieferung aller Ulisses-Produkte an den deutschen Spielwaren-Handel übernehmen. Spätestens im August soll die „Fackel-Übergabe“ abgeschlossen sein; dann werden sich die kompetenten Mitarbeiter der Firma BURST vollständig um den Vertrieb kümmern.

Martin Jörg und Michael Brauer von der Firma BURST loben den seit Jahren bestehenden freundschaftlichen Kontakt zu Ulisses Spiele. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir fortan die Eigenproduktionen von Ulisses Spiele, wie z.B. Das Schwarze Auge, aber auch die Produkte aller Partner wie Uhrwerk, Corvus Belli, Privateer Press, Steamforges Games Ltd, Freebooter, Bandua, Tabletop-Art, Micro Art Studio und weitere an den Handel ausliefern werden. Und wir versprechen, dass es keinen Qualitätsverlust in Abwicklung und Service geben wird.“

Für den Kunden ändert sich dadurch wenig. Händler erhalten lediglich eine neue Kontaktadresse und neue Ansprechpartner. Allerdings kann durch die Umstrukturierung das bisherige Außenposten-Programm nicht fortgeführt werden. Die Firma Burst hat sich bereit erklärt, allen Teilnehmern an diesem Programm bis Ende des Jahres weiterhin die bewährten Konditionen einzuräumen.

Doch die Umstrukturierung innerhalb des Unternehmens Ulisses Spiele GmbH hat auch seine Schattenseiten. Markus Plötz: „Wir können und wollen nicht verschweigen, dass wir Einschnitte in allen bestehenden Unternehmenssparten vornehmen mussten.“ Insbesondere in den Sparten Vertrieb und Lager habe man sich schweren Herzens von zuverlässigen und guten Mitarbeitern trennen müssen. „Wir haben uns über die Jahre vom Großhandelsunternehmen zum Publisher gewandelt und mussten uns dabei auch immer wieder den Gesetzen eines sich wandelnden Marktes anpassen. Die Wünsche und Vertriebswege heute sind nicht mehr dieselben wie noch vor einigen Jahren. Das stellt uns vor neue Aufgaben – eröffnet aber auch neue Möglichkeiten. Eine davon ist unser sehr erfolgreiches Engagement in den USA, wo eine hohe Nachfrage nach Produkten der englischsprachigen Das-Schwarze-Auge-Linie The Dark Eye besteht. Jetzt vollziehen wir den letzten Schritt auf diesem Weg. Ab Juli sind wir in erster Linie Publisher fantastischer Spiele.“

Natürlich wird es nach wie vor die Möglichkeit geben, Ulisses-Produkte direkt zu erwerben. Über den F-Shop im Internet werden Ulisses-Produkte auch in Zukunft zu bekommen sein. Der Endkunde kann also bald Produkte eines Unternehmens beziehen, das sich voll und ganz dem Veröffentlichen neuer Spiele verschrieben hat. Ganz klar: Eine Win-Win-Situation.

Peer

Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Peer

Letzte Artikel von Peer (Alle anzeigen)

Über Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.